Quasilectrisches Medieninstitut - Leerzeichen / Leerzeilen aus Dreamweaver-Quelltext entfernen

Verfasst von Whykiki. / Verfasst am .

Leerzeichen / Leerzeilen aus Dreamweaver-Quelltext entfernen

Ich weiss nicht genau woran es liegt, aber immer mal wieder - wenn ich mit Dreamweaver eine Datei öffne bzw. auf dem Server bearbeite - dann erhalte ich jede Menge Leerzeilen darin. Das ist extrem nervig und noch viel nerviger war es für mich zuletzt, immer und immer wieder den Post zu suchen, in dem ein Suchen+Ersetzen-Befehl drin war, mit dem man ganz einfach all diese Leerzeilen entfernen kann.

Ehre wem Ehre gebührt, daher an dieser Stelle erst einmal der Link zum Originalpost:

http://wiki.schmidtmarcel.de/deamweaver-leerzeilen-beim-offnen-einer-datei/

Ich füge es mal als Institutsmitteilung hinzu, damit ich immer sofort weiss, wo ich schauen muss, dann spare ich mir ne Menge Zeit und vielleicht landet ja auch jemand anderes hier und kann mit diesem kurzen Post etwas anfangen :-)

  1. Als erstes nutzen wir die Tastenkombination Strg+F um das Feld "Suchen und Ersetzen zu öffnen.
  2. Nun Suchen wir nach "\n\r"
  3. Und Ersetzen durch "\n"
  4. Als Option wählen wir dabei an: "Nur reguläre Ausdrücke verwenden"

Tatsächlich liegt das Problem an der Übertragungsart wie Dreamweaver oder auch FTP-Programme die Daten zum Server übertragen. In unserem Fall müssen die HTML-Dateien bzw. PHP-Dateien mit der Übertragungsart "binär" auf den Server geladen werden.
Um das in Dreamweaver umzustellen geht ihr folgenden Weg:

Nutzt zB den Windows Editor oder Notepad++ und führt das jeweilige Programm als Administrator aus

  • Unter ../Programme/Adobe/Dreamweaver/Configuration
  • findet ihr die Datei ftpextensionmap.txt
  • Ändert dort nun die Werte bei PHP,JS,HTML,CSS,LESS von ASCII auf BINARY
  • Sollte sich die Textdatei nicht bearbeiten lassen, kopiert sie und fügt sie kurzfristig auf dem Desktop ein und ändert dort alles. Dann speichert die Datei und ersetzt die Originaldatei in dem oben stehenden Verzeichnis

Vielen Dank noch einmal an Marcel Schmidt, der diesen Tipp schon seit langen Zeiten online hat.

Quasilectrisches Medieninstitut

Fellackerstr. 2
47495 Rheinberg

Impressum | Kontakt

Gemacht 2015 vom Quasilectrischen Medieninstitut